Gästetaxe? - Vermietung eingestellt! - Danke, Leipzig!

Liebe Gäste,
 
vermutlich als eine der wenigen Einzel-Ferienwohnungen haben wir in den letzten Jahren alles "offiziell" gemacht. Steuerabrechnungen, Minijob-Anmeldungen, monatliche Lohnabrechnungen, Rechnungsstellung an unsere Gäste oder Kreditkartenabrechnung sowie das automatisierte Zutrittssystem erzeugen viel Arbeit und kosten im Allgemeinen mehr Geld, als sie einbringen.
 
Dennoch haben wir die Vermietung immer gern betrieben. Wir haben viele Gäste aus aller Welt "kennengelernt", viele haben uns immer wieder besucht und die tollen Rückmeldungen sowie die Bewertungen, die wir im Internet erhalten haben, haben uns wieder und wieder ermuntert weiterzumachen, weil wir gesehen haben, dass unsere Arbeit anderen Menschen eine gute Zeit beschert.
 
Im Januar 2019 hat die Stadt Leipzig jetzt die Gästetaxe eingeführt. Diese ist in der Berechnung nicht einfach und in der Abrechnung gegenüber der Stadt noch komplizierter. Sie wird außerdem von keiner Buchungsplattform im Internet unterstützt und soll, so auch von der Stadt vorgesehen, vor Ort abgerechnet werden - was natürlich in einer Ferienwohnung, bei der es kein persönliches Treffen zwischen Gästen und Vermieter gibt, gar nicht funktionieren kann.
 
Die durch die Gästetaxe entstehende Komplexität und der enorme, damit verbunde Arbeitsaufwand führt nun dazu, dass unser "Betrieb" vollends unrentabel wird - und der sich abzeichnende Papierkram verdirbt selbst einem wohlmeinenden, korrekten Bürger echt die Lust auf diesen Staat und diese Stadt!
 
VIELEN DANK, LEIPZIG!  -  Eure Politiker, Bürohengste und Sesselfurzer haben es geschafft!
 
Wir geben auf und stellen den Betrieb ab sofort ein.